VEREINSCHRONIK

Der Karneval-Gesellschaft „SCHLOTTE“ e.V.
Schifferstadt-Pfalz gegründet 1948
Heute
Karneval- und Tanzsport-Gesellschaft „SCHLOTTE“ e.V. Schifferstadt

Schon seit einigen Jahrhunderten wird in den deutschen Landen die volkstümliche und heimatliche Fasnacht als ein uraltes Brauchtum, das in den verschiedenen Gebieten in jeweils verschiedener Form sich bis heute bewahrt, gefeiert. Obwohl auch die Namensgebung in allen Landesteilen verschieden ist, so ist doch der Sinn und der Gedanke immer der gleiche. Während man im Rheinland vom „Carneval“ spricht, feiert man in München „Fasching“ und bei uns „Fasnacht“ oder auch „Karneval“. Die Brauchtumsforscher behaupten, dass für unser Gebiet, die Pfalz und Nordbaden der Begriff „Fasnacht“ der überlieferte sei. Der Name „Karneval“ sei aus dem Rheinland übernommen. Dieses Forschungsergebnis wird durch die Tatsache unterstrichen, dass wir hier die Form der gesellschaftlichen Veranstaltungen – Sitzungen und Maskenbälle – ebenfalls aus dem Rheinland übernommen haben.

Witze und Humor sind noch stets eine brauchbare Medizin für alle, die sich ihrer seelischen Verknorpelung entledigen wollen. Als vor mehr als 1000 Jahren die „Märkler“ am Rehbach die ersten Rettiche pflanzten, sich mit allerlei Mummenschanz über sich und die Welt lustig machten und das Narrenschiff im Schlepp, im ausgelassenen Zuge durch das Land zogen, ahnten sie nicht, dass sie damit dem echten „Schifferstadter“ eine ganz besondere Nuance verschafften.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde auch in Schifferstadt wieder der Drang zum karnevalistischem Leben und Treiben wach. Sollten frühere Volksbräuche, die einmal von unseren Vorfahren redlich und anständig betrieben wurden, vergessen sein? Nein! Ein kleines „Häuflein“ Menschen hat sich im Jahre 1947 bereits wieder zusammengesetzt um die althergebrachten fastnachtlichen Bräuche und Sitten in anständiger und organisierter Form weiter zu betreiben. Am 11.11.1948 wurde dann in Schifferstadt auf die Initiative von Herrn Toni Albrecht unter tatkräftiger Mitarbeit von folgenden Personen die Karneval-Gesellschaft „Schlotte“ ins Leben gerufen: Sommer Paul, Dr. Artur Schenk, Hermann Frost, Wilhelm Saal, Müller Philipp, Johann Otto, Johann Erwin, Borger Georg und Lang Erich. Die 1. Vorstandschaft des Vereins setzte sich wie folgt zusammen:

Präsident:       Toni Albrecht                                                 Schriftführer:    Paul Sommer
Vizepräsident: Dr. Artur Schenk                                             Beisitzer:        Wilhelm Saal
Schatzmeister: Hermann Frost                                               Beisitzer:        Philipp Müller

Der Name „Karneval-Gesellschafft Schlotte“ wurde damals einstimmig gewählt, da dies der wirkliche Utzname der Schifferstadter Bevölkerung darstellt. Im ersten Jahr des Bestehens des Vereins wurden bereits zehn Veranstaltungen durchgeführt. Der 1. Öffentliche Ball der KGS „Schlotte“ fand dann am 31.12.48 unter dem Motto: „Kauf dir einen bunten Luftballon“ statt. Der Erfolg war sehr gut und somit auch die Grundlage für die Existenz des Vereins gebildet.
Am 08.01.1949 fand dann während eines Balls die Wahl der 1. Karnevalsprinzessin statt.
Die Wahl fiel auf Frl. Elisabeth Best als Prinzessin „Elisabeth I.“

 

Die amtierende Prinzessin

Termine 2016/2017